3 Schlüsselfaktoren, um online (endlich) erfolgreich zu werden
  • 28. September 2022

3 Schlüsselfaktoren, die Du unbedingt kennen musst, um online erfolgreich zu werden

So stellst Du Deinen Online-Erfolg sicher

Wenn Du bereits versucht hast, Dir ein Online-Business aufzubauen, bislang aber immer gescheitert bist, dann verspreche ich Dir, dass es an einem der drei Faktoren liegt, die ich Dir auf dieser Seite zeige (oder an allen dreien).

Wenn Du diese drei Faktoren kennst und beherzigst, dann kannst Du JEDES Ziel erreichen.

Ich möchte Dir die Faktoren und wie sie zusammenspielen anhand eines echten Praxisbeispiels erklären.

Holger möchte trainieren

Das ist Holger. Er möchte in Form kommen und seine Muskeln stählen. Sein Ziel sind also größere Muskeln, um bei der Damenwelt Eindruck schinden zu können. 😉 Holger, Du und ich wissen nun, dass es ohne Training nicht geht.

Damit Holgers Training aber tatsächlich zu einem dicken Bizeps führt, müssen drei Dinge gegeben sein.

Der erste Faktor ist die richtige Strategie.

1. Strategie

Die erste Frage ist also, ob Holger eine gute Strategie verfolgt, wenn er trainiert.

Er braucht einen Trainingsplan. 

Jetzt einfach in die Muckibude zu gehen und wahllos ein paar Gewichte zu heben, wird nicht zum gewünschten Erfolg führen. Er weiß eigentlich nicht, was er da genau tut.

Als erstes braucht Holger also die richtige Trainingsstrategie.

Aber das reicht nicht aus, denn selbst der beste Trainingsplan der Welt wird ihn nicht zum nächsten Arnold Schwarzenegger machen, wenn er nicht auch die beiden anderen Punkte berücksichtigt.

2. Ausreichende Anstrengung

Der zweite Schlüsselfaktor ist, ob sich Holger auch ausreichend anstrengt.

Er muss von dem, was er im Fitnesscenter tut, auch genug tun. Seine Bemühungen müssen ausreichend sein.

In unserem Trainingsbeispiel geht es hier also um den Umfang und die Intensität der Arbeit, die Holger beim Training leistet.

Denn die Wahrheit ist: Selbst wenn Holger den perfekten Trainingsplan hat, aber die Übungen immer nur mit dem kleinsten Gewicht durchführt, wird er bald feststellen, dass das seinen Bizeps nicht wachsen lässt, selbst wenn er die Übungen perfekt ausführt.

Er muss die Gewichte nach und nach steigern und sich richtig anstrengen, auch wenn er ordentlich ins Schwitzen kommt.

Mit einer klaren Trainingsstrategie und ausreichender Anstrengung kommt Holger seinem Ziel schon näher. Aber auch das ist noch nicht genug, es sei denn, er beherzigt auch den dritten Faktor, nämlich die Beständigkeit.

3. Beständigkeit

Hierbei geht es darum, das Holger auch konsequent genug ist, seinen Trainingsplan mit entsprechender Anstrengung FORTLAUFEND umzusetzen.

Wir kennen das vermutlich alle.

Wir melden uns in einem Fitnessstudio an, sind ganz aufgeregt, haben einen guten Trainingsplan, trainieren hart und gehen in der ersten Woche fast jeden Tag.

Aber dann kommt uns plötzlich etwas in die Quere oder bei 30° gehen wir doch lieber ins Freibad. Wir schwänzen das Training eine Woche. Die Woche darauf ist es stressig im Job und schon haben wir zwei Wochen nicht mehr trainiert.

Dann müssen wir uns wieder aufraffen, gehen wieder hin und trainieren fleißig. Dann kommt wieder etwas Dazwischen und wir lassen es schleifen.

Und wozu führt dieses ständige Auf und Ab, dieser Mangel an Beständigkeit?

Nun, bestimmt nicht zu einem gut trainierten Körper, der die Mädels beeindruckt, wie auch Holger schnell bemerkt. 

Das ist es also, was Du, ich und wir alle brauchen, um ein gestecktes Ziel zu erreichen (egal, welches):

  1. Strategie
  2. Ausreichende Anstrengung
  3. Beständigkeit

Auch wenn Du ein gewinnbringendes Online-Business aufbauen möchtest, dann müssen Deine Bemühungen strategisch, ausreichend und konsequent sein, sonst wirst Du scheitern.

Ich möchte Dir ein weiteres Beispiel geben, das vielleicht besser auf Dich zutrifft.

Angenommen, Du möchtest ein Online-Business aufbauen (das möchtest Du doch, oder? :-)). Du bist schon ziemlich weit, kennst Deine Zielgruppe wie Deine Westentasche, hast eine Webseite und einen Online-Kurs, den Du jetzt verkaufen möchtest. 

Dann brauchst Du einen Marketingplan, um Besucher, Interessenten und Kunden zu gewinnen. Du musst Werbung machen und Du beschließt, Content Marketing zu betreiben, weil Du schlau bist und auf mich, Christian Költringer, hörst. 🙂

Du möchtest also tolle Inhalte erstellen, um über Suchmaschinen kostenfreie Besucher auf Deine Webseite zu bekommen.

Auch hier gilt das Gleiche. Dein Content Marketing muss...

  • strategisch
  • ausreichend
  • konsequent

... sein, sonst wird es nicht funktionieren.

Du brauchst also zunächst eine Content Marketing Strategie.

Du kannst nicht einfach wahllos hin und wieder irgendwelche Inhalte veröffentlichen und auf das Beste hoffen. Du brauchst eine Strategie, die sich im Wesentlichen aus folgenden Dingen zusammensetzt:

  • Deiner Zielgruppe und deren Probleme und Wünsche.
  • Der Art von Inhalten, die Deine Zielgruppe gerne anschaut (Blog-Artikel, Videos, Facebook-Posts, Pinterest-Bilder, usw.).
  • Die Begriffe, nach denen Deine Zielgruppe sucht (Keywords).

Das sind also die drei Dinge, die Du wissen musst, um eine Strategie festlegen zu können. Und wenn Du diese Strategie umsetzt, wird das unweigerlich dazu führen, dass Du die richtigen Besucher auf Deine Webseite bekommst, klasse! 🙂

Wenn Du aber jetzt zweimal im Jahr einen Blog-Beitrag mit 1.500 Wörter erstellst und drei Facebook-Beiträge veröffentlichst, dann wird folgendes passieren: NICHTS!

Mit anderen Worten: Du musst genügend Inhalte in ausreichender Qualität erstellen, sonst wirst Du keine Wirkung erzielen.

Das Äquivalent zu Gewicht und Intensität im Fitnessstudio ist also die Qualität und die Menge der Inhalte, die Du veröffentlichst.

Also selbst wenn Du den weltbesten Content veröffentlichst, den Deine Leser lieben und weiterempfehlen, aber dann nach 4 Monaten einfach aufhörst, weiteren erstklassigen Content zu produzieren, dann wird die auflodernde Flamme bald wieder erlöschen.

Einmal gestartet, musst Du also FORTLAUFEND tollen Content erstellen, um echte Ergebnisse, sprich qualifizierte Webseitenbesucher zu bekommen.

Und somit kann ich an der Stelle auch eine der wohl meist-gestellten Fragen beantworten, die ich von meinen Lesern bekomme: "Aber Christian, wie bekomme ich Besucher auf meine Webseite, wenn ich kein Geld (oder keine Ahnung von) für Facebook Ads habe?"

Indem Du genau das machst.

  • Ein tiefgehendes Verständnis für Deine Zielgruppe entwickeln, herausfinden, wonach sie online sucht und diese Suchanfragen inhaltlich vollumfänglich bedienen. (= STRATEGIE)
  • Den qualitativ besten Content erstellen, den es in Deinem Markt für Deine Zielgruppe gibt.  (= AUSREICHENDE ANSTRENGUNG)
  • Über viele Jahre hinweg konsequent erstklassige Inhalte veröffentlichen. (= BESTÄNDIGKEIT)

Genauso habe ich es auch bei meiner Nischenseite anti-hang-over.de gemacht, wo ich Leuten helfe, die einen über den Durst getrunken haben und jetzt mit flauem Magen und Brummschädel kämpfen. 🙂

Und durch die richtige Strategie, ausreichende Anstrengung und Beständigkeit hat die Webseite heute über 15.000 Besucher im monatlichen Schnitt, alleine über Google.

Nischenseiten Traffic über Google

Frage: War also meine Content Marketing Strategie perfekt und habe ich wirklich den weltbesten Content fortlaufend veröffentlicht, um diese kostenfreien Besucherzahlen zu erreichen?

Vermutlich nicht.

Vielleicht wäre jemand anders noch besser, noch konsequenter gewesen. Aber meine Arbeit war ausreichend.

Klar, ich hätte noch mehr tun können. So hätte ich zum Beispiel jede Woche einen Blog-Beitrag erstellen können, anstatt nur alle zwei bis drei Wochen oder ich hätte noch besser recherchieren oder noch ansprechendere Bilder verwenden können.

Aber hey - ja, Du musst strategisch, ausreichend und konsequent sein, aber Du musst nirgendwo perfekt sein! Ich bin es auch nicht.

Egal also, welches Ziel Du erreichen möchtest, Perfektionismus ist kein nötiger Wegbegleiter.

Die 3 Schlüsselfaktoren umgelegt auf ein vollständiges Online-Business

Im obigen Beispiel bin ich ja sehr spezifisch auf den Bereich Content-Marketing eingegangen. Lass uns etwas heraus zoomen und schauen, wie sich diese drei Schlüsselfaktoren generell auf den Aufbau eines Online-Business anwenden lassen.

Zunächst haben wir die STRATEGIE.

Wie sieht also die richtige Strategie beim Aufbau eines Online-Geschäfts aus?

Meine Antwort hierauf wird Dich vermutlich überraschen. Sie lautet nämlich:

Je mehr Werte Du schaffst und je mehr Menschenleben Du damit verbesserst, umso mehr Erfolg wirst Du auch haben. Mehrwert schaffen führt zu langfristigem Erfolg und nicht das Streben nach Geld und Reichtum.

Und das lässt sich auf jedes Online-Geschäftsmodell übertragen. Egal, ob Du T-Shirts verkaufen, Affiliate-Marketing betreiben oder eigene digitale Infoprodukte verkaufen möchtest.

Wenn ich davon ausgehe, dass Du Dich mit Deiner Business-Idee in einem lukrativen Markt befindest, ist die beste Strategie also, Deine Leser und Kunden in den Vordergrund zu stellen und nicht die Höhe Deines Bankkontos.

Die meisten Leute, die sich ein Online-Business aufbauen wollen, verbringen den ganzen Tag damit, nach irgendwelchen Abkürzungen, dubiosen Systemen oder gehypten Tools zu suchen, um möglichst schnell die eigenen Taschen zu füllen. Irgendwie.

So habe ich eben folgende Werbeanzeige auf Facebook gesehen und wild gestikulierend die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen (na gut, habe ich nicht ;-)).

Facebook kann sich die besten Leute der Welt leisten und möchte für seine Werbekunden die besten Ergebnisse - als ob irgendein "Haus & Hof Tool" Kosten halbieren und Umsätze erhöhen könnte. 😉

Die Wahrheit könnte nicht weiter entfernt liegen. Hier alles, was Du an Technik für ein Online-Business wirklich brauchst (und das ist keine "Software Revolution" ;-)).

Also glaube mir bitte - je weiter Du Dich von irgendwelchen Abkürzungen und "Fancy Tools" entfernst, je besser Du Deine Zielgruppe verstehst, je mehr Content Du für sie erzeugst, je mehr Werte Du dadurch erschaffst, umso mehr bekommst Du dafür zurück. Respekt, Anerkennung, Dank, Zufriedenheit & Geld.

Kommen wir zum zweiten Punkt, der AUSREICHENDEN ANSTRENGUNG.

Ich weiß, dass es anstrengend ist, sich ein Online-Business aufzubauen. Ich tue es seit 2008. Und ich weiß, dass sich die meisten Leute neben einem Fulltime-Job etwas Eigenes aufbauen wollen (so wie ich damals) und wir alle nur 24 Stunden pro Tag zur Verfügung haben.

Die richtige Frage ist folgende:

  • Was machst Du nach Feierabend?
  • Was machst Du Freitag abends?
  • Was machst Du Samstag nachmittags?

Du musst also einerseits genug Zeit finden, um an Deinem Online-Business arbeiten zu können und Du musst andererseits das, was Du tust, in ausreichender Qualität tun.

Lies hier, wenn Du das Gefühl hast, nicht genug Zeit zu haben.

Du musst versuchen...

  • den besten Content in Deiner Branche zu erstellen.
  • die hilfreichsten Produkte in Deiner Branche zu kreieren.
  • den schnellsten und zuverlässigsten Support in Deiner Branche zu geben.

Alles, was Du tust, muss eine gute Qualität haben und nicht die Höhe Deines Bankkontos, sondern die Zufriedenheit und den Erfolg Deiner Leser und Kunden im Fokus haben.

Und bei Gott - NEIN, es reicht nicht eine einfache Landingpage aufzusetzen, ein halbherziges Freebie zu erstellen, dann Facebook Ads draufzujagen und irgendwelche Affiliate-Produkte an irgendwelche Leute zu verkaufen, die wirklich Hilfe suchen.

Du, ich - wir alle müssen uns also ordentlich anstrengen und diese Anstrengung darf keine Eintagsfliege sein.

Der dritte Schlüsselfaktor ist also die BESTÄNDIGKEIT.

Schau, ich habe innerhalb von nur 4 Tagen 7.674,31 € verdient. Hier ein Screenshot aus meinem Zahlungsanbieter.

Hoher Verdienst in kurzer Zeit

Und es wäre jetzt ein Leichtes für mich auf Facebook zu gehen und sagen: "Seht her Leute! Ich habe in nur 4 Tagen 7.674,31 € verdient und ich zeige euch in meinem neuen, ultra-geheimen Programm, wie ihr das auch könnt!"

Aber es wäre gelogen. Denn um diese Zahlen zu erreichen, habe ich JAHRE gebraucht.

Das ist mit Beständigkeit gemeint.

Wenn Dir heute jemand sagt und sogar zeigt, dass er viel Geld innerhalb kurzer Zeit im Internet verdient, dann ist das das Ergebnis jahrelanger, harter Arbeit (die er vermutlich in keinem Wort erwähnt hat).

Und somit schließt sich der Kreis.

Um ein langfristig erfolgreiches Online-Business aufbauen zu können, musst Du die richtige Strategie in hoher Qualität umsetzen und das fortlaufend, über viele Jahre hinweg. Wow! Jetzt ist die Katze aus dem Sack - hättest Du das gedacht? 🙂

Wie Du verhinderst, es (wieder) zu vermasseln

Die meisten Leute werden diese Zeilen lesen, morgen wieder vergessen und kein erfolgreiches Online-Business aufbauen. Autsch!

Was kannst Du also jetzt tun, damit Dir das nicht passiert?

Schauen wir uns an, wie Du das Dreieck der genannten Schlüsselfaktoren nutzen kannst, um Deine angestrebten Ziele zu erreichen.

Deine Aufgabe ist es nun, eine Selbsteinschätzung vorzunehmen, was die drei Punkte Strategie (S), Ausreichende Anstrengung (A) und Beständigkeit (B) betrifft.

So könnte unser Dreieck aussehen und Du kannst Dir bei jedem Faktor Punkte zwischen 0 und 5 geben, je nachdem, wie Du Dich einschätzt.

Null Punkte ist ganz in der Mitte. Das heißt: Hier bist Du noch absolut schlecht unterwegs. Du hast keine Strategie, bemühst Dich nicht und kannst Dir nicht vorstellen, etwas über einen längeren Zeitraum zu tun. Sorry, so wird das nichts!

Wenn Du zum Beispiel aus Deiner Sicht bereits eine sehr gute Strategie hast, dann kannst Du Dir für diesen Faktor 5 Punkte geben.

Vielleicht gibst Du Dir aber auch "nur" eine Drei für die Strategie. Dann setzt Du den Punkt an der entsprechenden Stelle im Dreieck.

Dann bewertest Du Dich auch, was Deine Anstrengung und Deine Beständigkeit betrifft. Wie viel Aufwand betreibst Du? Wie konsequent bist Du in der Umsetzung, um Dein Ziel zu erreichen?

In diesem Beispiel bewerte ich mich bei allen Faktoren eher mittelmäßig.

Jetzt verbinden wir diese drei Punkte und bekommen eine Gesamtfläche, die zeigt, wie gut oder schlecht wir auf dem Weg sind, unser Ziel zu erreichen.

Je größer die Fläche ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Du Dein Ziel erreichen wirst.

Wenn Deine Fläche sehr klein ist, dann hast Du quasi die Garantie, dass Du Dein Ziel nicht erreichen wirst.

Das ist also eine nützliche Selbsteinschätzung, die Dir aufzeigt, wo Du Deinen Ansatz ändern musst, um erfolgreich zu werden.

Und das ist der Punkt, an dem so viele Menschen scheitern.

Sie sagen sich: "Aber ich arbeite doch schon so hart an meinem Business und es funktioniert dennoch nicht!"

Dann ist die harte Arbeit, die Du leistest, vermutlich nicht die richtige Arbeit, die Du leisten musst, um Dein Ziel zu erreichen. Du tust die falschen Dinge. Du brauchst eine andere Strategie. Hol Dir Hilfe! (das A-Z Infoprodukt-System kann helfen :-))

Oder sie haben einen guten Fahrplan, setzen diesen aber nur halbherzig und in geringer Qualität um. Sie strengen sich nicht an.

Das passiert häufig, wenn man mit den Dollarzeichen in den Augen Dinge so schnell wie möglich umsetzt und sich schnelle Ergebnisse erwartet, es aber nicht ordentlich macht. Es hilft die beste Strategie nichts, wenn sie nicht in ausreichender Qualität und Sorgfalt umgesetzt wird.

Und jetzt der Klassiker, den ich immer wieder höre: "Aber Christian, ich habe in den letzten 5 Monaten wirklich hart an meinem Infoprodukt-Business gearbeitet, vier erstklassige Blog-Beiträge erstellt, sechs YouTube-Videos hochgeladen und immer noch keine Besucher auf meiner Webseite! Das funktioniert doch alles nicht!"

Antwort: Doch, tut es, aber Du warst bislang nicht konsequent genug in der Umsetzung. 5 Monate reichen nicht. 5 Blog-Beiträge reichen nicht. 6 Videos reichen nicht.

Du musst weiterhin erstklassigen Content liefern! Fortlaufend.

Und vielleicht hast Du erkannt, dass sich diese drei Schlüsselfaktoren auf jedes beliebige Ziel anwenden lassen.

  • Wenn Du den Traumpartner suchst, ist es vermutlich zu wenig, den ganzen Tag auf Tinder zu verbringen, ohne die eigenen vier Wände zu verlassen.
  • Und wenn Du ein guter Tennisspieler werden möchtest, dann reicht es nicht aus, blindlings in ein Match zu gehen. Du brauchst die richtige Taktik und musst richtig Gas geben, um den Gegner zu schlagen.

Denk also jetzt an ein Ziel, das Du hast und frag Dich, bei welchem dieser drei Punkte Du noch nachbessern musst. Wo musst Du den Hebel ansetzen, um Deine Erfolgschancen zu erhöhen?

Lass mich gerne wissen, was Du herausgefunden hast, indem Du unten einen Kommentar hinterlässt. 🙂

>