Was tun, wenn Du keine Zeit hast, ein Online-Business zu starten?

Was Du tun kannst, wenn Du keine Zeit hast ein Online-Business zu starten

Keine Zeit für ein Online-Business

Als ich meine Leser fragte, was sie bislang zurückgehalten hat, ein eigenes Online-Business zu starten, dann sagten 30,89%

"Ich habe keine Zeit dafür" oder "Mein Fokus liegt gerade woanders".

Keine Zeit für ein Online-Business

Das hat mich überrascht, denn all das sind Leute, die sich aktiv mit dem Thema "Online-Business aufbauen" befassen, Informationen dazu einholen, meinen Newsletter und meine Inhalte lesen, mir E-Mails schreiben, mit mir telefonieren, aber dann dennoch nie loslegen, weil sie offenbar keine Zeit dafür finden.

Eigentlich ist das paradox, denn ein häufiger Grund, warum viele ein Online-Business starten wollen, ist mehr Kontrolle über die eigene Zeit zu haben und bei freier Zeiteinteilung arbeiten zu können (ohne Chef im Nacken).

Doch der Aufbau eines Business bedeutet erstmal das genaue Gegenteil, nämlich dass wir zusätzliche Zeit investieren und somit die angestrebte Kontrolle aufgeben müssen.

Ja, so ein Business aufzubauen ist wirklich nicht einfach und kann einen schon mal überfordern. Aber es ist möglich.

Doch was machen Menschen anders, die ebenfalls keine Zeit haben, sich aber dennoch erfolgreiche Online-Geschäfte aufbauen?

Hat deren Tag mehr als 24 Stunden?

Sind sie eine Art "Maschine"?

Hier 3 Tipps eines viel-beschäftigten 2-fachen Familienvaters, der eigentlich keine Zeit hat, aber dennoch zu 100% von seinen Online-Einnahmen lebt.

1. Leidenschaft

Es ist wie Magie, wenn Du den ganzen Tag etwas tust, was Du wirklich LIEBST! Du scheinst plötzlich unendlich viel Energie zu haben und Du möchtest am liebsten Tag und Nacht daran arbeiten.

Das ist wie als Kind, wenn Du nichts lieber getan hast, als Fußball zu spielen. Von der Schule nach Hause hast Du die Schultasche in die Ecke geschleudert und Dich mit Deinen Freunden "gematcht" bis es Dunkel wurde.

Ich war 15 Jahre lang in einem klassischen 9-to-5 Job gefangen, der mir keinen Spaß machte und der mich nicht erfüllte. Ich machte ihn nur, um Geld zu verdienen und einen Job zu haben (irgendetwas muss man ja machen).

Der Job zeigte mir aber auf, dass ich gut darin war (und bin), anderen etwas zu erklären, weniger im persönlichen Kontakt, aber in Wort und Schrift. Und mich faszinierten die Möglichkeiten, online - nur mit Rechner und Internetanschluss bewaffnet - sein Geld zu verdienen.

Also habe ich diese beiden Interessen kombiniert und saß mich nach Feierabend immer vor meinen Rechner und habe mich mit Online-Marketing und "Geld verdienen im Internet" befasst. Oft stundenlang, auch am Wochenende (als ich noch Single war ;-)).

Zitat von Investmentpunkt Gerald Hörhan: "Eine 40-Stunden-Woche ist NICHT Fulltime!"

Click to Tweet

Ich habe eine Leidenschaft dafür entwickelt und es machte mir mehr Spaß als Feiern zu gehen oder fernzusehen.

Heute lebe ich zu 100% von meinen Online-Projekten und ich liebe was ich tue. Es fühlt sich nicht wie Arbeit an.

Ich sage nicht, dass es einfach war, soweit zu kommen. Ganz im Gegenteil. Ich habe lange 9 Jahre gebraucht, um davon leben zu können und es gab viele Stolpersteine und Herausforderungen.

Heute weiß ich aber, dass es auch schneller geht und ein wichtiger Faktor dabei ist, dass Du ein Thema wählst, dass Dich persönlich interessiert, dass Du mit der Welt teilen möchtest und wofür Du eine echte Leidenschaft entwickelst.

Hier ein Leitfaden, der Dir dabei helfen kann, Deine echte Leidenschaft zu finden.

2. Dein "Warum"

Wenn ich heute meine Leser frage, was der wichtigste Grund ist, warum sie ein Online-Business starten möchten, dann lautet die Antwort meistens: GELD

Das alleine ist aber zu wenig!

Natürlich, wir alle wollen mehr Geld verdienen.

Du darfst "Geld" aber nie zum einzigen Grund dafür machen, warum Du Dir ein Business aufbauen möchtest und ich sage Dir auch warum.

Sobald Du den Fokus auf das liebe Geld legst, wirst Du Dinge tun, die Deinem Business nicht förderlich sind. Du wirst Wege und vor allem Abkürzungen suchen, um so schnell wie möglich etwas zu verkaufen.

Du wirst Dinge, die essenziell für Deinen Erfolg sind, trotzdem außen vor lassen, weil sie Dir keinen unmittelbaren Umsatz bringen (wie die Ideenvalidierung, den Aufbau eines Zielgruppenverständnisses oder die Erstellung großartiger Inhalte).

Stattdessen wirst Du versuchen, so schnell wie möglich Deine Produkte oder Partnerprodukte an die Frau oder an den Mann zu bringen (z.B. mit Facebook Werbeanzeigen). Und Du wirst dabei zu den 99% aller anderen gehören, die damit scheitern und es wieder bleiben lassen!

Ein Beispiel.

Würde ich den Fokus aufs "Geld verdienen" legen, dann hätte ich niemals diesen Beitrag geschrieben.

Warum auch?

Es gibt hier nichts zu kaufen und der Beitrag wird mir keinen Cent einbringen. (Ein typischer "Money Mentor" hätte wohl die Arme über dem Kopf zusammengeschlagen. ;-))

Der Grund, warum ich es dennoch getan habe, bist DU und mein Fokus.

Dieser liegt nämlich darauf, für Dich und meine Leser nachhaltigen MEHRWERT zu liefern und für einen "Aha-Moment", ein wichtiges Learning oder einen wertvollen Tipp zu sorgen.

Da Du noch immer liest, denke ich, dass ich das auch geschafft habe? 🙂

Und wer weiß, vielleicht sorgt das für so viel Vertrauen, dass Du eines Tages in einen Kurs von mir investierst und für Umsatz sorgst. Jetzt schließt sich langsam der Kreis.

Doch diesen "Fokus-Switch" von Geld auf Mehrwert schaffst Du nur, wenn Du Dein "Warum" kennst.

Ohne Dein "Warum" wirst die Geduld nicht aufbringen, Dich mit Dingen zu befassen, die nicht in direktem Umsatz enden (Du wirst immer blind dem Geld hinterherrennen und am Ende dennoch ohne dastehen).

Meine persönliches "Warum" ist die Extrazeit mit meiner Frau und meinen Kids, die mir mein Online-Business ermöglicht.

Was ist Dein "Warum", was ist Dein "Big Picture"? Warum möchtest Du ein Online-Business starten?

  • Möchtest Du anderen Menschen mit Deinem Wissen zu einem besseren Leben verhelfen?
  • Möchtest Du Deine Expertise mit der Welt teilen und dafür lobende Worte bekommen?
  • Möchtest Du einen Weg finden, um in 1-2 Jahren jeden Montag frei zu haben, um mehr Zeit mit Deinen Kindern verbringen zu können?
  • Möchtest Du mit einem zusätzlichen Einkommensstrom Deine Rente aufbessern?
  • Möchtest Du ausgedehnte Urlaube machen, ohne jemanden fragen zu müssen?

Was ist Dein persönliches "Warum" (neben dem Geld)?

NUR wenn Du ein starkes "Warum" hast, dann wirst Du die Zeit finden und bis zum Ende durchhalten. Kümmere Dich darum.

3. Priorität

Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Dich.

Zuerst die Gute: Es ist möglich, sich ein erfolgreiches Online-Business aufzubauen!

Jetzt die Schlechte: Es ist möglich, sich ein erfolgreiches Online-Business aufzubauen!

Verwirrt? 😉

Wenn es darum geht, sich online etwas aufzubauen, gibt es sehr viele Möglichkeiten. Es gibt nicht das EINE Business-Modell und sonst nichts (hier 4 Modelle im Vergleich).

Die einen sind erfolgreiche Affiliate-Marketer, die anderen Vermarkten Ihre Dienstleistung, andere wiederum verkaufen digitale Informationsprodukte (wie ich).

Und ich habe manchmal das Gefühl, das viele alle "Baustellen" irgendwie gleichzeitig bedienen wollen, als wäre alles so easy und hätten sie unendlich viel Zeit. Haben sie aber nicht. Niemand hat das.

Du musst also Prioritäten setzen und Dich zwingend für EIN Business-Modell entscheiden, um Erfolg haben zu können. Zumindest zu Beginn Deiner "Online-Karriere".

Ein Beispiel.

Angenommen, Du möchtest Rennfahrer werden (so wie ich mit 10).

Du kannst sowohl Auto-Rennfahrer werden wie auch Motorrad-Rennfahrer. In beiden Fällen kannst Du legal schnell fahren und Dich mit anderen messen. Das Ziel ist also etwa das gleiche. Willst Du aber beides gleichzeitig, wirst Du nirgendwo Weltmeister, maximal Mittelmaß.

Du hast nicht die Zeit, in beiden Bereichen so gut zu trainieren, um jeweils der Beste zu werden.

Willst Du ein Online-Business starten, dann ist es genau so.

Das Coole ist, dass es in quasi jedem Bereich schon Leute gibt, die extrem erfolgreich sind. Für welches Business-Modell Du Dich also auch entscheidest, Du hast bereits die Gewissheit, dass es funktioniert! Auch für Dich!

Du musst Dir und Deinen Fähigkeiten nur vertrauen, Dein "Warum" kennen, DABEI BLEIBEN und es dann durchziehen!

Fazit

Du musst nicht jede Woche 40 Stunden für den Aufbau Deines Online-Business investieren. 5-10 Stunden reichen. JEDE Woche.

Auch wenn es an einigen Tagen bis tief in die Nacht gehen kann (vor allem zu Beginn), ist es ein großer Unterschied, ob Du die Extrazeit für jemand anderen investierst oder für DICH und DEIN eigenes Business. Und es ist ein Unterscheid, ob Du die Zeit wirklich nicht hast oder sie Dir einfach nicht nehmen willst (und abends lieber Netflix schaust).

Und wenn Du nicht bereit bist, die nötige Zeit zu investieren, ist ein eigenes, gewinnbringendes Online-Business dann wirklich so wichtig für Dich? Denk darüber nach.

Wenn ich heute anderen davon erzähle, womit ich meine Arbeitszeit verbringe und welche Benefits sich daraus ergeben, dann wollen sie irgendwie auch alle sofort was ICH habe. Aber wenn ich ihnen dann sage, was dafür zu tun ist, dann tun sie es nicht.

Ich bin niemand Besonderes. Auch Du findest die Zeit, wenn Du es wirklich willst.

>