4 lukrative Geschäftsmodelle, um online erfolgreich Geld zu verdienen - Online Geld verdienen mit digitalen Infoprodukten

4 lukrative Geschäftsmodelle, um online erfolgreich Geld zu verdienen*

Finde schnell und einfach heraus, welches Modell am besten zu Dir passt.

*Haftungsausschluss: Ich gebe auf der Seite meine persönlichen Erfahrungen weiter und zeige Dir ungeschönt, was bei mir sehr gut funktioniert. Leider kenne ich aber Dich und Deine Situation nicht und kann Dir daher keine bestimmten Zahlen, Ergebnisse oder Erfolge versprechen. Das wäre weder ehrlich noch seriös.

Christian Költringer

Vom Schreibtisch von Christian Költringer
Am 16.10.2019

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen* und irgendwie versucht jeder, seine Methode als den "heiligen Gral" zu verkaufen. Da ist es nicht einfach zu entscheiden, welches Modell für einen selbst am besten funktioniert (vielleicht kennst Du das?).

Ich bin seit 2008 im Online-Geschäft und ich möchte Dir auf dieser Seite mit meinem großen Erfahrungsschatz helfen, die für Dich passende Online-Geschäftsmöglichkeit zu finden. Daher habe ich 4 Online-Business-Modelle herausgepickt, in denen ich selbst aktiv bin und die ich Dir nun mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen genauer vorstellen möchte.

(wenn Du bis zum Ende liest, dann verrate ich Dir außerdem, welches Business-Modell mein haushoher Favorit ist und wie viel ich damit verdiene* :-))

MODELL 1


Dienstleistungen

Im Internet Dienstleistungen anzubieten ist schlau. Es gibt massenhaft Menschen, die online nach Leuten suchen, die für sie Dienstleistungen in den unterschiedlichsten Bereichen erledigen.

So zum Beispiel:

  • Webseiten erstellen
  • Grafiken/Logos erstellen
  • Übersetzungen in andere Sprachen
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Werbetexten
  • Lektorat
  • Recherchearbeiten
  • Und vieles mehr

Portale wie Fiverr oder machdudas machen es recht einfach, an potenzielle Kunden für seine Dienstleistung zu kommen. Ich selbst habe zum Beispiel einmal Grafiken im Kundenauftrag erstellt und das als Dienstleistung angeboten. Hier meine Erfahrungen.

Vorteile:

  • Riesige Zielgruppe im Internet.
  • Mit Hilfe von Portalen relativ einfach an Kunden zu kommen.
  • Zu 100 % von Zuhause aus möglich.

Nachteile:

  • Kein skalierbares Geschäftsmodell (Dein Verdienst ist 1:1 an Deine Arbeitszeit geknüpft).
  • Beschränkte Verdienstmöglichkeiten (Du kannst nicht länger als 24h pro Tag arbeiten).
  • Sehr viel Wettbewerb.
  • Hoher Betreuungsaufwand der Kunden (Version #1 passt nie, Du musst in der Regel immer Nacharbeiten leisten, bis der Kunde zufrieden ist).

Dienstleistungen im Internet zu verkaufen, ist also eine gute Möglichkeit, hat aber sehr große Nachteile.

MODELL 2


Consulting (Beratungsleistungen)

Menschen, die ein Problem haben, so lange professionell zu beraten, bis sie ihr Problem gelöst haben, ist ein cleveres Geschäftsmodell. Der Consulting-Markt ist ein Mega-Markt im Internet.

Wenn Du in einem gefragten Bereich mehr Wissen hast, als der Durchschnitt, dann erfüllst Du im Prinzip alle Voraussetzungen, um online ein Consulting-Business zu starten. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Ich berate selbst Online-Marketing-Interessierte und weiß daher nur zu gut, welcher Aufwand wirklich dahintersteckt und wo die Schwachstellen dieses Modells liegen. Hier meine Erfahrungen.

Vorteile:

  • Möglichkeit, sein Wissen hochpreisig(er) zu verkaufen*.
  • Riesiger Online-Markt in vielen Bereichen.
  • Hohe Verdienste* mit nur wenigen Kunden möglich.
  • Zu 100 % von Zuhause aus möglich.

Nachteile:

  • Kundenakquise erfordert viel Vertrauen (niemand kauft ein 1.000 € Coaching im Vorbeigehen).
  • Kundenakquise erfordert viel Zeitaufwand (der Abschluss wird "manuell" am Telefon gemacht und nicht automatisiert).
  • Begrenzt skalierbares Geschäftsmodell (Du kannst nicht länger als 24h pro Tag beraten und Mitarbeiter sind teuer).
  • Zeitintensives Geschäftsmodell (Kunden haben Fragen und brauchen eine teils intensive Nachbetreuung).

Zudem ist es so, dass Du der Typ für Consulting sein musst. Es ist nicht jedermanns Sache, oft stundenlang mit wildfremden Menschen zu telefonieren oder zu skypen, die man noch nie live gesehen hat.

MODELL 3


Affiliate-Marketing

Hierbei geht es zusammenfassend darum, die Produkte von anderen, zum Beispiel auf Deiner Webseite, zu bewerben und bei Verkäufen Provisionen zu kassieren*.

Die meisten Online-Marketing-Begeisterten wollen mit Affiliate-Marketing starten, weil sie denken, dass das am einfachsten ist, der Aufwand am geringsten ist und man hier schneller ins Geld verdienen* kommt. Ich bin seit 2008 im Online-Marketing und muss Dir sagen: Das ist falsch und ein großer Irrglaube!

Wenn überhaupt, dann ist die einzige, klitzekleine "Abkürzung" im Affiliate-Marketing, dass Du kein eigenes Produkt erstellen musst, sondern die Produkte und Leistungen anderer auf Provisionsbasis empfehlen kannst. Sehen wir uns die Vor- und Nachteile an.

Vorteile:

  • Kein eigenes Produkt nötig.
  • Skalierbares Geschäftsmodell.
  • Kein Kunden-Support.
  • Riesiger Markt.
  • Fortlaufende Provisionen* über Abo-Modelle möglich.

Nachteile:

  • Hohe Abhängigkeit vom Produkthersteller (Vendor).
  • Limitierte Verdienstmöglichkeiten.
  • Umfassendes Zielgruppenverständnis nötig.
  • Eigene Webseite nötig.
  • Erstklassiger Content nötig.

Wenn wir uns die Nachteile ansehen, dann höre ich jetzt schon den einen oder anderen Aufschrei:

  • "Aber es ist doch möglich, ohne eigene Webseite einfach auf Facebook oder Instagram ein paar Affiliate-Links zu posten und so Provisionen zu kassieren!"
  • "Aber es ist doch möglich, eine einfache Landingpage aufzusetzen, Facebook-Traffic draufzujagen und die E-Mail-Liste dann mit einem Affiliate-Angebot nach dem nächsten so lange zu quälen, bis sie kaufen!"

Ja, all das ist möglich, um mal eben schnell ein paar Euros zu verdienen* (oder zu erzwingen). Aber all das hat nicht das geringste mit einem nachhaltigen Geschäftsmodell zu tun, das auf langfristigen Erfolg und fortlaufendes Online-Einkommen* ausgelegt ist.

MODELL 4


Digitale Infoprodukte

Willkommen zum besten Online-Geschäftsmodell 2019!

Zumindest sehe ich das so. 🙂

Zusammenfassend geht es hierbei darum, Wissen in einem bestimmten Bereich in digitaler Form (als Text, Video, Audio oder einem Mix aus allen dreien) als E-Book oder in einem geschützten Mitgliederbereich anzubieten. Jeder, der auf dieses Wissen zugreifen möchte, erkauft sich den Zugang zu diesem E-Book oder Mitgliederbereich.

Das Coole ist, dass man sowohl Dienstleistungen wie auch Consultingleistungen in digitaler Form (mit all seinen Vorteilen) anbieten kann. Es gibt Tausende Beispiele für erfolgreiche Mitgliederbereich-Projekte. So zum Beispiel ein Online-Kurs, mit dem ich in einem Monat über 20.000 € verdiente*. Hier der Screenshot aus meinem Zahlungsanbieter.

Verdienst mit digitalen Infoprodukten

Digitale Infoprodukte wie dieser Online-Kurs haben unwiderstehliche Vorteile gegenüber allen anderen Geschäftsmodellen, die ich bislang auf dieser Seite vorgestellt habe.

Vorteile:

  • Eigene Produkte in verschiedenen Preiskategorien (hoher Kundenwert).
  • Eigener Brand (Marke, die Vertrauen erweckt).
  • 100 % skalierbares Geschäftsmodell (digitale Produkte einmal erstellt, kannst Du sie endlos verkaufen).
  • Eigene Abo-Modelle für passives Einkommen* möglich.
  • Wahrnehmung als Experte möglich.
  • Unabhängigkeit von Dritten (Du bist Dein eigener Chef).
  • Riesige Zielgruppe im Internet.
  • 100 % von Zuhause aus möglich.
  • Sehr hohe Verdienstmöglichkeiten*.
  • Automatisierte Kundengewinnung und Prozesse (mehr Freizeit).

Nachteile:

  • Aufwand der Erstellung eigener Produkte.
  • Technisches Grundverständnis für Mitgliederbereiche nötig.

Wobei ich persönlich diese Punkte nicht als Nachteile, sondern als persönlichen Vermögenswert und nachhaltige Investition sehe. Als Investition in ein Business, das...

  • für mich arbeitet, wenn ich schlafe oder im Urlaub bin.
  • mir zeitliche Freiräume verschafft.
  • mir ermöglicht, komplett von Zuhause aus zu arbeiten.
  • mir ermöglicht, nicht Zeit 1:1 gegen Geld tauschen zu müssen.
  • mir ermöglicht, mein eigener Chef zu sein.
  • mir ermöglicht, das zu tun, was ich liebe.

Klingen diese Benefits interessant für Dich und hast Du Lust, mit digitalen Infoprodukten online langfristig erfolgreich Geld zu verdienen*?

Dann klicke jetzt auf die orange Schaltfläche und durchlaufe meinen KOSTENLOSEN E-Mail-Kurs, in dem ich Dir Schritt für Schritt zeige, wie Du mit einem ehrlichen und nachhaltigen Business-Modell über Jahre hinweg online erfolgreich Geld verdienst*. Nach Deiner Anmeldung und als Abkürzung schenke ich Dir zusätzlich meine 77 Info-Business Ideen zum Geld verdienen*.

Christian Költringer

Wenn Du noch Fragen zu den einzelnen Business-Modellen oder zum Aufbau eines Infoprodukt-Business hast, dann schreib mir gerne eine E-Mail an christian@365digital.de.

Ich freue mich, von Dir zu hören und helfe Dir gerne weiter.

Für Deinen digitalen Erfolg
Christian

>