Online-Marketing Tools für smarte Infopreneure | 365digital

Online-Marketing Tools für smarte Infopreneure

Auf dieser Seite findest Du hilfreiche "Werkzeuge" und Ressourcen, die Du brauchst, um ein Online-Business aufbauen und langfristig erfolgreich betreiben zu können. Ich würde Dir nichts empfehlen, was ich nicht selbst kenne oder getestet habe. Daher verwende ich jedes Tool auf dieser Seite auch selbst oder hatte es irgendwann bereits im Einsatz.

Deine Webseite

Content Management System

Um eine Webseite ins Internet stellen zu können, brauchst Du ein System, das leicht zu bedienen, technisch einwandfrei und für Suchmaschinen einfach zu "lesen" ist. Ich nutze und empfehle Dir das kostenlose WordPress. Hiermit bist zu flexibel und kannst schnell und effizient hervorragende Webseiten erstellen.

Hier kannst Du WordPress downloaden >

Layout und Design

Nutzt Du WordPress, dann brauchst Du ein sogenanntes Theme, um das grundsätzliche Layout, Design und den Aufbau Deiner Webseite zu bestimmen. Es gibt Hundertausende Themes am Markt und welches für Dich und Deinen Bereich am besten passt, hängt stark mit Deinem Thema und Deiner anvisierten Zielgruppe zusammen. Auf Themeforest findest Du eine riesige Auswahl an Themes für jede denkbare Situation.

Hier kannst Du Themeforest durchstöbern* >

Erweiterungen (Plugins)

In WordPress gibt es sogenannte Plugins, um Deine Seite mit verschiedenen Funktionen erweitern oder optimieren zu können. Es gibt Millionen von Plugins und für einen Laien ist es oft schwer herauszufinden, welche Du brauchst und welche nicht. Nachfolgend liste ich Dir jene auf, die ich selbst im Einsatz habe und die ich Dir zum heutigen Zeitpunkt uneingeschränkt empfehlen kann.

  • Thrive Architect* - Für mich der derzeit beste visuelle WordPress Editor, um quasi ohne Einschränkungen erstklassige Contentseiten, Landingpages, Optin-Seiten und Blog-Beiträge erstellen zu können. Das Plugin beinhaltet jede Menge Vorlagen und Templates, die 1:1 verwendet und auch beliebig angepasst werden können. Auch alle Seite von 365digital.de sind mit Thrive Architect aufgebaut. Hier findest Du ein aufschlussreiches Video-Tutorial dazu.
  • SVG Support - Ein Plugin, um Grafiken im SVG-Format (Scalable Vector Graphics) für Deine WordPress-Webseite nutzen zu können. Der Vorteil ist, dass Deine Grafiken (wie etwa das Logo) dann skalierbar sind und sich ohne Qualitätsverlust in der Größe auf das jeweilige Endgerät anpassen. So wird jede Grafik, egal ob auf großen Bildschirmen oder kleinen Smartphone Displays immer scharf und sauber dargestellt.
  • Pixelmate* - Ein Plugin, um Google Analytics, Facebook Pixel und YouTube datenschutzkonform auf Deiner Webseite nutzen zu können. 
  • Thrive Leads* - Der Aufbau einer eigenen E-Mail-Interessenten-Liste ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor im Infoprodukt-Business-Bereich. Mit diesem Plugin kannst Du optisch ansprechende und sehr gut konvertierende Optin-Formulare erstellen und an den verschiedensten Stellen auf Deiner Webseite einbauen. Hier ein Video mit den wichtigsten Funktionen des Plugins.
  • Yoast SEO - Ein erstklassiges Plugin, das Dir viele Tipps gibt und konkrete Verbesserungsvorschläge macht, wie Du Deine Webseite suchmaschinenfreundlicher gestalten kannst.
  • CMS Tree Page View - Ein nettes Plugin, das Dir alle Deine Seiten übersichtlich in einer Baumstruktur anzeigt. Spätestens dann, wenn Du sehr viele Seite und Beiträge hast, ist dieses Plugin ein wertvolles "Helferlein".  
  • Broken Link Checker - Egal, ob Du innerhalb Deiner Webseite zwischen Unterseiten verlinkst oder auf externe Webseiten, früher oder später wird der eine oder andere Link ins Leere führen. Sei es, weil es eine verlinkte Webseite nicht mehr gibt oder weil eine Seite umbenannt wurde. Dieses Plugin alarmiert Dich sofort, sobald ein Link nicht mehr funktioniert.
  • Wordfence Security - Für mich das derzeit effektivste Plugin, um Hackerangriffe oder sonstige Attacken auf Deine WordPress-Seite verlässlich abzuwehren.

Webhosting

Du brauchst einen Ort, wo die ganzen Daten Deiner Webseite liegen. Diesen Ort nennt man im Internet Webhoster, also einen Anbieter, der alle Webseitendaten zentral speichert und verwaltet. Folgende Hoster nutze ich selbst und kann ich Dir empfehlen:

  • All-Inkl* - Ein günstiger Hoster mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Für nur 4,95 € monatlich kannst Du bereits bis zu 3 Webseiten betreiben.
  • alfahosting* - Ebenfalls ein toller Anbieter mit zuverlässigem Support und ansprechender Leistung. Los geht's bereits ab 3,99 € im Monat.

Software für geschützte Mitgliederbereiche

Um die Informationen (Texte, Videos, Audios, Skripte, ...), die Du für Deine Zielgruppe gegen Gebühr bereitstellst, vor unbefugtem Zugriff zu schützen, brauchst Du eine Software, die das ermöglicht. Hierfür brauchst Du geschützte Mitgliederbereiche, in denen Du Deine Inhalte für Deine Kunden zugänglich machst. Hier zwei Mitgliedersysteme, die ich Dir empfehlen kann.

  • DigiMember* - Hier bekommst Du ein WordPress-Plugin, mit dem Du jegliche Seiten schützen, Zahlungsanbieter verknüpfen, E-Mail-Marketing Tools einbinden und Deine Infoprodukt automatisiert an Deine Kunden "ausliefern" kannst. Erfahrungsgemäß ist hierfür allerdings ein gewisses technisches Know-How erforderlich, um alles einzurichten.
  • Membado* - Hierbei handelt es sich um ein eigenständiges Online-Tool, das unabhängig von WordPress funktioniert. Ein großer Vorteil ist, dass schon alle Verknüpfungen mit Zahlungsanbieter und E-Mail-Marketing-Tool vorhanden sind und Du nicht selbst noch Hand anlegen musst. Zudem hast Du hier jede Menge Vorlagen, die Du verwenden kannst, um Deine Mitgliederbereiche zu erstellen und optisch ansprechend zu gestalten. Meine Empfehlung für "Techniklegastheniker".

E-Mail-Liste aufbauen und E-Mail-Marketing

In den allermeisten Nischen und Märkten ist es schlau, nicht im ersten Schritt direkt zu verkaufen, sondern sich zunächst eine E-Mail-Liste mit Interessenten aufzubauen, in Vorleistung zu gehen und über cleveres E-Mail-Marketing seine Infoprodukte an die Frau und den Mann zu bringen. Für den Aufbau einer E-Mail-Liste und dem automatisierten und zeitgesteuerten Versand von E-Mails, brauchst Du ein professionelles Tool. Hier zwei Tools, die ich Dir empfehlen kann und die ich selbst im Einsatz habe:

  • Klick-Tipp* - Für mich derzeit einer der besten deutschsprachigen Anbieter für E-Mail-Marketing. Als ein Nutzer der ersten Stunde habe ich die Entwicklung über die Jahre hautnah mitbekommen und kann getrost sagen, dass Du hier zu einer verlässlichen und leistungsstarken Software greifst. Durch die TAG-basierte Verwaltung der Kontakte kannst Du hiermit sehr zielgruppenspezifisch steuern, wer welche E-Mails erhalten soll und wer nicht. Zudem bietet Klick-Tipp Integrationen zu wichtigen Drittanbietern wie etwa dem Zahlungsanbieter Digistore24 oder dem Umfragetool Wufoo. 
  • Quentn*- Eine echte Alternative für alle jene, für die Klick-Tipp zu kompliziert oder zu umfangreich ist. Wer die Art E-Mail-Kampagnen aufzubauen in Klick-Tipp nicht mag, der findet in Quent eine völlig andere Herangehensweise. Aus meiner Sicht wird hier noch mehr auf Einfachheit und Reduzierung auf das Wesentliche Wert gelegt.

Zahlungsanbieter

Damit Menschen Dein Infoprodukt kaufen und dabei aus unterschiedlichen Zahlungsoptionen wählen können, brauchst Du einen professionellen Zahlungsanbieter. Dieser übernimmt neben der eigentlichen Zahlungsabwicklung auch noch anderen Aufgaben. Nämlich die Rechnungslegung, die Auslieferung Deines Infoproduktes, das Mahnwesen, die Abwicklung bei Produktrückgaben und viele weitere Aufgaben, die Dir Zeit sparen. Auch hier gibt es verschiedene Anbieter. Ich hatte bislang allerdings nur einen im Einsatz und kann Dir daher auch nur diesen empfehlen:

  • Digistore24* - Digistore24 wurde ursprünglich von Infopreneuren für Infopreneure entwickelt. Das heißt, die Betreiber wissen ganz genau, was man im Verkauf digitaler Informationsprodukte für Tools und Automatismen braucht, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. So kannst Du dort alle Deine Infoprodukte (E-Books, Online-Kurse, ...) einstellen, Bestellformulare individuell designen und verwenden, "conversionfördernde" Tools einsetzen, Affiliates gewinnen und Deine Produkte rund um die Uhr automatisiert verkaufen und ausliefern.

Zielgruppenrecherche Tools

Einer der größten Erfolgshebel im Online-Marketing ist es, zu verstehen, wie die Menschen "ticken", die man mit seiner Botschaft erreichen möchte. Sprich, wenn Du es wirklich ernst meinst mit Deinem Infoprodukt-Business, dann musst Du Dich zwingend mit Deiner anvisierten Zielgruppe befassen und ein umfassendes Verständnis hierfür entwickeln. Hier zwei Tools, um rasch etwas für Deine Zielgruppe herauszufinden:

  • Facebook Zielgruppen-Insights - Hiermit kannst Du, basierend auf Interessen, demografische (Alter, Geschlecht, Beziehungsstatus) und sozioökonomische (Bildung, Beruf) Daten über eine bestimme Gruppe von Menschen herausfinden und Dir so ein erstes Bild machen, WER genau die Menschen sind, die sich für Dein Thema interessieren. Facebook hat Unmengen an User-Daten und weiß aufgrund des Verhaltens (Likes, Kommentare, Shares, ...) einzelner User sehr genau, wofür sie sich interessieren.
  • Wufoo - Ein Umfragetool, das ich intensiv nutze, um an wertvolle Insights über meine Zielgruppe zu kommen. Deiner Zielgruppe direkt bestimmte Fragen zu stellen, ist mitunter der beste Weg, um an die richtigen Informationen zu erhalten. Das Coole ist, dass sich das Tool auch wunderbar mit Klick-Tipp verbinden lässt und man so viele Dinge automatisieren kann.

Keywordrecherche Tools

Ein Keyword ist ein Suchbegriff, den Menschen in Suchmaschinen wie Google eingeben, um nach bestimmten Lösungen oder Produkten zu suchen. Und es wäre doch interessant zu wissen, wonach genau auch Deine Zielgruppe tagtäglich online sucht oder? So kannst Du einerseits feststellen, ob überhaupt nach Lösungen gesucht wird, die Du mit Deinem Infoprodukt anbieten möchtest und andererseits, welche Begriffe Du aufgreifen und inhaltlich auf Deiner Webseite behandeln kannst. Folgende Tools habe ich im Einsatz:

  • Google Suggest - Wenn Du in den Google-Suchschlitz einen Begriff eingibst und anschließend die Leertaste drückst, dann macht Dir Google automatisch Vorschläge für weitere Begriffe, nach denen tatsächlich gesucht wird. Das nennt man Google Suggest und ist sehr wertvoll, um auf interessant Suchbegriffe zu kommen, die man selbst vielleicht überhaupt nicht auf dem Radar hat.
  • Google Keyword Planer - Mit diesem kostenfreien Google-Tool kannst Du Dir das durchschnittliche monatliche Suchvolumen für Deine Keywords anzeigen lassen. Mit diesen Richtwerten kannst Du dann besser einschätzen, ob und wie stark nach bestimmten Begriffen gesucht wird und entsprechende Maßnahmen ableiten. Verfolgst Du eine Infoprodukt-Idee nach der niemand sucht, dann kannst Du so die Reißleine ziehen und eine andere Idee verfolgen.
  • SECockpit* - Wenn Du es professioneller haben möchtest, dann solltest Du ein Auge auf dieses Tool werfen. Hiermit kannst Du sehr schnell echte "Money Keywords" herausfinden, also all jene, nach denen häufig gesucht wird und bei denen auch Geld ausgegeben wird. Zudem liefert das Tool interessante Keyword-Vorschläge, wenn man einen Suchbegriff eingibt und zeigt einem direkt an, wie einfach oder schwer es ist, für bestimmte Begriffe ganz oben in der Google-Suche zu ranken.

Weitere Tool-Empfehlungen...

Das Internet ist schnelllebig und was heute noch der letzte Schrei ist, kann morgen schon wieder "oldschool" sein. So gibt es veraltete Tools, die irgendwann nicht mehr weiterentwickelt werden und auch neue Tools, die noch bessere Ergebnisse liefern oder vielleicht preisgünstiger sind. Wenn Du in Sachen "Tools, die Du für Dein Online-Business brauchst" up-to-date bleiben möchtest, dann melde Dich für meinen exklusiven Newsletter an. Hier informiere ich Dich sofort, wenn ich neue Tools teste und verwende oder Online-Werkzeuge, von denen ich heute noch überzeugt bin, nicht mehr empfehlen kann.

Mein Newsletter startet nach Deiner Anmeldung mit einer KOSTENLOSEN E-Mail-Serie. Darin zeige ich Dir die 7 wichtigsten Schritte, die Du beim Aufbau eines gewinnbringenden Infoprodukt-Business in der richtigen Reihenfolge gehen musst. Diese E-Mail-Serie ist mir wichtig, weil sie Dir das nötige Wissen für nachhaltigen Erfolg mit digitalen Infoprodukten vermittelt. Auch bekommst Du, quasi als kostenfreie Schnellstarthilfe, meine 77 Infoprodukt-Ideen, die alle das Potenzial haben, von Dir in ein lukratives Infoprodukt-Business verwandelt zu werden.

Hinweis: Alle Links auf dieser Seite, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind meine Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision bekomme, wenn Du auf einen dieser Links klickst und danach ein Produkt kaufst. Für Dich entsteht dadurch kein Nachteil und Du bezahlst dadurch keinen höheren Preis für das Produkt. Ich möchte Dir auf dieser Seite nur zeigen, welche Tools ich tagtäglich nutze und nicht zum Kauf eines bestimmten Tools überreden. Überlege Dir also, welches Tool Du aktuell wirklich brauchst und ob es in Deiner aktuellen Lage Sinn ergibt, dafür Geld auszugeben. Bist Du unsicher, dann melde Dich gerne unter christian@365digital.de bei mir.

Christian Költringer

Für Deinen digitalen Erfolg
Christian

PS: Bei Fragen schreib mir gerne jederzeit eine E-Mail an christian@365digital.de.